· 

„Wir haben keine offenen Stellen derzeit, aber bewerben Sie sich trotzdem…“

Radikal anders - eine erfrischende Haltung des Visionärs Ricardo Semler, der New Work für eine wertschätzende Unternehmenskultur schon praktizierte, als hier noch keiner darüber sprach, ist heute aktueller denn je.


„Wir hoffen immer, dass die Angestellten etwas finden, was zu ihrer Berufung passt. [… ] Führungskräfte müssen ihr Kontrolle aufgeben und der Kraft des Talents vertrauen. Nur dann wird die Berufung einer Person hervorbrechen und nur dann wird die Person – oder ihr Boss oder ein Kollege – die richtige Nische für ihn finden. […]
Wir sind bekannt, dass wir Anzeigen schalten wie:
`Wir haben keine offenen Stellen derzeit, aber bewerben Sie sich trotzdem. Kommen Sie und reden Sie darüber was Sie für uns tun können und wie wir vielleicht eine Stelle für Sie schaffen könnten.´“


Sind Sie auch so begeistert wie ich? Was wäre, wenn Sie solch eine Stellenanzeige läsen?
Welche Haltung und MindSet steht dahinter? Und funktioniert das wirklich?


Ricardo Semler ist ein Vorreiter, der schon in den 90igern einen neuen Weg einschlug und mit seinem Unternehmen Semco Geschichte schrieb. Semco ist höchst erfolgreich mit dieser Unternehmenskultur. In den Jahren 1993-2003 gab es ein jährliches Umsatzwachstum von 25-40% und ein Gewinnwachstum von 600%,  die Mitarbeiterfluktuation liegt bei unter einem Prozent und Semco gehört zu den beliebtesten Arbeitgebern in Braslien.


Quelle: http://www.christianruether.com/2011/03/ricardo-semler-und-semco-behandle-deine-mitarbeiter-wie-erwachsene/


Mehr erfahren Sie hier: Aktueller Link zur #NWX19 in Hamburg, Anfang März 2019 in Hamburg
https://www.youtube.com/watch?v=v0Rt0mvO1Gs&list=PLAikT39cuMHZ73afuIJa6FgBA7w-XDML4&index=6

 

 

Susanne Barth

 


 Vorschaubild: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0