Multidimensionaler Herz-Dialog


Herzgespräche - Clips


Herzbewusstsein will sich mitteilen

Herzen sind zum Fühlen da. Auch Wissen, das aus dem Herzen kommt, kann man/frau fühlen. Diese Wahrnehmung zu erkennen, zu orten, ihr zu vertrauen und auch zu übersetzen, ist Sinn der Herzgespräche. Gebe ich diesem Wissen dann noch den Raum, um sich zu entfalten, kann sich das Herz bewusst sein.

 

Clips sind kurze Videoantworten meiner Herz-Selbstgespräche, die ich 1 x wöchentlich mit Ihnen teile.

 

Ich wünsche ich Ihnen viel Freude, intensive Berührung von Herz zu Herz, jede Menge Inspiration, und wenn Sie mögen, freue ich mich auf rege Interaktion. Zeigen Sie IHR Gesicht und Ihr Herz. Antworten Sie selbst auf diese Fragen.

 

Wir sehen uns ;-)

Mehr zu den Herzgesprächen Clips & InterViews finden Sie

CLIPS: Herz-Fragen & Herz-Antworten:


Mein Herz: "Welcher Stimme in dir hast du geglaubt?"

Sicher kennt ihr eure innere Stimme, oder? Aber ist es nur eine, die spricht? Ist es wirklich dein Herz? Oder sind es Anteile, oder beides?

Oder hörst du gar andere, aus ganz anderen Reichen? Natürlich wollen wir unserer Stimme des Herzens folgen, was aber, wenn du dich täuschst? Erkennst du den Unterschied? Wenn ja, woran? Und wenn nicht, was machst du dann?

Meine Antwort findest du im Clip.

Was würdest du denn antworten?


Mein Herz: " Was hast du gemacht, um auf Augenhöhe zu kommen?"

Manchmal führen wir einen ziemlichen Tanz auf, um dem Gegenüber ebenbürtig zu sein. Wir wollen gesehen und verstanden werden. Vor allem wollen wir respektiert, ja akzeptiert sein, so wie wir sind. Blöd nur, dass so viele von uns glauben, sie seien nicht gut genug. Solch ein Glaubensmuster macht uns bedürftig, klein und verschleiert völlig unser Wahres Sein. So können wir uns selbst nicht sehen. Das macht uns wütend, traurig, ängstlich, verloren, ohnmächtig... Wir fühlen uns minderwertig, können weder uns noch anderen vertrauen, zumindest tun wir uns sehr schwer damit. Also was hilft mir, wahrhaftig zu sehen?

Meine Antwort findest du im Videoclip.

Was würdest du denn antworten?


Mein Herz: "Woher nimmst du die Kraft, dich vollkommen zu akzeptieren, zu lieben, wie du bist?"

Oh ja, bedingungslos zu lieben ist nicht leicht, wenn du damit nicht schon groß geworden bist und somit wohl auch gute Vorbilder und Übung hattest. Ganz besonders herausfordernd wird es dann bei der Selbstliebe. Andere Wesen hingebungsvoll bis zur Selbstaufgabe zu lieben, gelingt uns schon eher, weil wir gelernt haben, uns aufzuopfern. Aber da steckt natürlich viel Leidensbereitschaft und eben immer noch das Täter-Opfer-sein drin. Also gibt es tatsächlich etwas, das mich diesen Weg verlassen lässt?

Das all meine Bedenken, meine Erwartungen, Vorstellungen und schlechten Gefühle verändert? Etwas, das meine innere*n Richter*in, den ewigen Zweifler, den Kritiker, den Nörgler, den Ich-bin-nicht-gut-genug-Denker, beruhigt, besänftigt, überzeugt?

Oh ja! Meine Antwort findest du hier im Videoclip.

Was würdest du denn antworten?


Mein Herz: " Was nutzt du, wenn du an deine Grenzen stösst?"

Gewappnet zu sein, schenkt Sicherheit und Souveränität. Angst hat dann keine Chance überhand zu nehmen. Das ist ein gutes Gefühl, oder? Doch hast du dir schon mal überlegt, was dir in solchen Ausnahmesituationen hilft? Etwas, das du immer bei dir trägst und jederzeit anwenden kannst. Ich habe da ein ganz wundervolles Instrument...

Meine Antwort findest du hier im Video. Was würdest du denn antworten?


Mein Herz: "Was löst Probleme wirklich?"

Hast du dich das nicht auch schon mal gefragt, warum uns bestimmte Probleme immer wieder begegnen bzw. wir einfach keine befriedigende Lösung finden? Das hat nämlich einen bestimmten Grund. Aber keinen inhaltlichen, sondern einen energetischen, einen quantenphysikalischen. Diesen "Mechanismus" gilt es zu lernen und dann fleißig üben!

Meine Antwort findest du hier im Video. Was würdest du denn antworten?


Mein Herz: „Was hilft dir, wenn du selber nicht mehr weiter weißt?“

Sich bewusst zu machen, was in Grenzsituation hilft, dass es überhaupt etwas gibt, gibt uns ein sicheres Gefühl. Ohn(e)macht oder Verzweiflung haben so kaum eine Chance, dafür werden Selbstvertrauen und Selbstbestimmung gestärkt. Aber was könnte das sein?

Meine Antwort findest du hier im Video. Was würdest du denn antworten?


Mein Herz: "Was ist Zukunft?"

Ja, da glaubst du direkt eine Anwort zu wissen, stimmt's. Aber versuche mal, nicht mit deinem Verstand zu antworten, sondern dein Herz zu Wort kommen zu lassen. Was hörst du da? Und glaube nicht, dass dies eine falsche Antwort sei. Es ist eine andere Perspektive...die sehr spannend ist...


Mein Herz: "Womit hast du dich verbunden?"

Die meisten Menschen leben in der Illusion getrennt von allem zu sein. Das ist wohl der größten Verursacher von Problemen, Missverständnissen, von Unglück, Unzufriedenheit, Leid, Ohnmacht, Einsamkeit, alle Mangelgefühle, Minderwertigkeit, Krankheit, verzerrten Wahrnehmungen...Die Lösung ist, sich zu verbinden. Sich wieder einzulassen, aber womit?

Meine Antwort findest du hier unten. Was würdest du antworten?


Mein Herz: "Wie konntest du deinem Herzen vertrauen, wenn du "draußen" nichts davon sehen konntest?"

Leider haben die meisten Menschen verlernt auf ihren Bauch zu hören oder gar auf die innere Stimme.

Sie ist zugegebenermaßen oft sehr leise, sodass wir sie leicht überhören. Oder wir wollen nicht wahrhaben, was wir da hören, weil es manchmal eben etwas völlig anderes ist, als das, was wir denken, gerade tun oder auch nur ansatzweise da "draußen" irgendwie sehen.

Um seinem Herzen folgen zu können, muss ich ihm ja erst mal vertrauen. Aber wie geht das?

Meine Antwort findest du hier unten. Was würdest du antworten?


Mein Herz: "Was würdest du tun, wenn du die Pandemie bewusst gewählt hättest?

Puh, die Verantwortung für solch eine Entscheidung scheint unerträglich zu sein, wenn ich all die Folgen und Konsequenzen erlebe. xx Tausend Tote und 500 Millionen Infizierte weltweit, größte Einschränkungen in unsere persönliche Freiheiten, in unser soziales und kulturelles Leben, kein Ende in Sicht, Leben mit einer ständigen Gefährdung, extreme soziale Belastungen, große wirtschaftliche Einbußen und Verluste, für manche Branchen, Menschen und Unternehmen der völlige Existenzzusammenbruch. Das Leben in Unbeschwertheit, mit Zusammensein mit anderen, mit Berührung und Nähe, mit grenzenlosem Reisen, Essengehen, Ausgehen, Feiern findet zurzeit nicht statt.

Was nährt uns jetzt? Was bleibt?

Ich mache mir bewusst, dass Corona einen Sinn hat. Nur welchen?

 


Mein Herz: " Wodurch hat sich dein inneres Bild verändert?"

Sich mit inneren Bildern auseinanderzusetzen ist sehr hilfreich, wenn du verstehen willst, wen oder was du in dein Leben ziehst und was nicht. Und ganz besonders, wenn du bewusst deine Zukunft - also dein Leben, gestalten willst.
Meine Antwort findest du hier. Und wie würdest du antworten?

Nächster Clip folgt...

Ein persönliches InterView mit Ihrem Herzen?


Gerne! Dazu stelle ich Ihnen den Lebendigen Raum zur Verfügung. Hier können Sie sich besser wahrnehmen und leichter verstehen.

Ganz einfach: Termin vereinbaren und schon kommen wir ins Gespräch von Herz zu Herz.

Ihnen gefallen Herzgespräche?


Dann schauen Sie doch auch mal bei diesen Veranstaltungen vorbei und werden Teil unseres Kulturleitbildes.

Und wie geht das mit dem Zukunftsgestalten genau?


Zukunft ist ein multidimensionaler Raum von vielen Möglichkeiten, den ich nach meinen Wünschen, Vorstellungen gestalten kann. So entsteht ein Spielraum mit einer Fülle von Potenzialen, Wünschen, Zielen, Träumen, Wahlen, die ich frei für mein Hier und Jetzt nutzen kann. Diese energetischen Räume stehen mir quasi als Ressource zur Verfügung. Ich kann mich darauf JETZT einstimmen und verbinden, bis ich es tatsächlich bin. So kann sich das zukünftige Sein im Jetzt bilden...

 

Zukunft verliert seine alte Rolle und gewinnt ein unerschöpfliches Potenzial.

Es ist Zeit, das lineare Modell Zeit loszulassen, ganz einfach, weil mir dann vielmehr Ressourcen, Wissen, Energien zur Verfügung stehen. Zukunft kommt somit aus seinem „noch nicht erreichten oder gar unerreichbaren“ - Modus heraus. Vergangenheit wird zur Kraft- und Erfahrungsquelle, zur Herkunft. Sie hat mich zu dem gemacht, wer ich heute bin. Gegenwart wird zu einem allumfassenden Hier und Jetzt, ist mein Meisterraum. Hier findet mein Leben statt.

Nun gilt es die Führung zu übernehmen...

Wie das geht?

Erkläre ich dir gerne. Mein Unternehmen The Creative Associates - Die Glÿckbringer ist ein Zukunftsmodell. Ich habe eine Fülle an energetischen Räumen vorbereitet, wirksame Instrumente und kreative Werkzeuge erschaffen, die es mir möglich machen, dich individuell bei deiner Zukunfts-Prozess-Gestaltung und Traumerfüllung zu unterstützen.

WEITERE INSPIRATIONEN finden Sie auch in meinem Blog