· 

In welcher Welt will ich leben?

„Corporate Love“ - Wenn Geld keine Rolle mehr spielt.


Meine Wa(h)re Liebe.

Ganz früher nannte man mich eine Träumerin, danach eine Idealistin. Dann, als Kreative ver-rückt und offen für alles, musste ich ja spinnert sein. Die Corporate Designerin machte sich die Fähigkeit zunutze, sich Grenzenloses vorzustellen, dass alles möglich ist, bevor ich mich später selbst als Business-Romantikerin sah. Als Bewusstseinsunternehmerin mit der großen Vision, die allumfassende Liebe in die Welt zu bringen, begann ich meinen Traum zu leben. So bin ich heute angekommen, um genau dies als „Ware“ zu vermitteln - als Wertschöpferin mit meiner Kreativ + Bewusstseinsagentur.

Liebe + Business als Paar zusammenzubringen hat mich fast mein ganzes Leben beschäftigt. Lange lebten die beiden getrennt, konnten, obwohl sie wollten, nicht zusammenfinden oder bleiben. Schmerzhafte Zeiten.

 

Lässt sich allumfassende Liebe kapitalisieren?


Nein. Erst als ich einen sehr großen und extremen Schritt wagte - mutig war ich ja immer - öffnete ich einen gemeinsamen Raum für die beiden: Ich nahm das Geld aus der Beziehung.

Oh ja, das führte die beiden uneingeschränkt zusammen, doch mich in die Insolvenz, in jahrelangen finanziellen Mangel, aber auch ins Glÿck. Ich durfte erkennen, was wirklich Wert und Sinn in meinem Leben hat. Die vielen materiellen Dinge, die früher eine große Rolle in meinem Leben spielten, sind nun (fast) ohne Bedeutung für mich. Reichtum und Wohlstand, den ich gelebt und erschaffen hatte, ist wertlos, wenn keine Liebe dabei ist.

Ich erkannte, dass ich im Geld-oder-Liebe-Modus lebte, doch das erfüllte mich nicht. Ich wollte mehr, viel mehr - nein, nicht quantitativ, sondern qualitativ! Ich suchte etwas, das ich in diesem Leben bis dato* noch nie erlebt hatte:

 

Bedingungslose Liebe.


Bild von Kordula Vahle auf Pixabay
Bild von Kordula Vahle auf Pixabay

Liebe, die einem Halt und Kraft gibt, wie ich es noch nie erlebt hatte. Liebe, die beschützt und trägt. Liebe, die überall und in allem zu spüren ist. Denn Liebe durchdringt alles, wird Teil von allem und kann sich mit allem, was ist, verbinden. Hier ist schon alles verbunden.

Dieser Liebe steht das Geld als Bewertung und Leistungswert im Weg. Ich nahm es raus - aus meinem Leben inkl. meinem Business, ohne mir dessen bewusst zu sein. Das heißt, ich machte die Erfahrung, scheinbar erfolglos zu sein und immer wieder zu scheitern, weil ich als Selbständige nur sehr wenig verdiente. Oft nur gerade genug, um zu überleben.

 

Ich liebte die Liebe und war bereit, jeden Preis dafür zu zahlen.


Stimmt - auch das ist kein erstrebenswerter Zustand. Kein gutes Vorbild. Doch als Pionierin, bin ich die erste, die diesen Weg ging. Mein Herz und innerer Antrieb führte mich immer tiefer in die Liebe, in diese bedingungslose Verbindung. Jetzt machte mir die Liebe zur Partnerin. Mein Unternehmen, war schon länger mein Businesspartner. Wir gingen seit Jahren gemeinsam durch alle Veränderungs- und Transformationsprozesse. TCA war nur für mich da, wie mir irgendwann bewusst wurde. Was für ein Luxus! Mit ihm erschuf ich mir alle Werkzeuge, Instrumente und Schlüssel, die ich für meinen Traum von „Corporate Love“ brauche - einer natürlichen Gemeinschaft des Für- und Miteinanders.

 

Corporate Love


Ein ganzheitliches Businesssystem, das sich selbst versorgt, natürlich, wie ein Organismus. Eine Blaupause, eine Art neues Betriebssystem für Unternehmen, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft…

Liebe und Business stehen mir als Paar seit vielen Jahren zur Seite, haben mich reich an innerem Wissen und Erfahrung gemacht. Dies fließt nun in meine Wertschöpfung, der allumfassenden Liebe, aus der große Wertschätzung erwächst.

 

Der Gewinn aus Corporate Love ist nicht Geld, sondern Glÿck.


Glÿck - das ist das ewige, tiefe Glück unseres natürlichen Seins, das wir uns alle von ganzem Herzen wünschen. Wir glauben sogar, dass dies gar nicht möglich ist, dass Glück nur flüchtige Momente sind. Tatsächlich haben wir es einfach vergessen. Doch damit ist jetzt Schluss.

Mit dem natürlichen Sein kommt auch wieder das Geld in Fluss. Jetzt ist es mit der Liebe und dem Leben verbunden. Die Trennung von Geld oder Liebe gehört in die Vergangenheit, genauso wie das Streben nach Geld ohne Liebe. Das hält uns im Mangelbewusstsein, macht krank und lebt auf Kosten anderer. In dieser Welt will ich nicht mehr leben. Deswegen hab ich mir eine neue erschaffen. Füllebewusstsein ist die Basis. Hier ist noch jede Menge Platz für euch und eure Träume, Wünsche und Ziele.

Ich heiße euch herzlich willkommen.


Susanne Barth
THE CREATIVE ASSOCIATES- Die Glÿckbringer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0